Schnarch­the­ra­pie

Wir haben viele Möglichkeiten für Sie

Jede/r Drit­te ist ein Schnar­cher! Zwar sind über­wie­gend Män­ner vom Schnar­chen betrof­fen, doch auch Frau­en kön­nen zum Schnar­cher wer­den. Aber dage­gen kann man etwas tun! Denn Schnar­chen und leicht- bis mit­tel­gra­di­ge Schlaf­apnoe kön­nen mit Zahn­schie­nen, ähn­lich Zahn­span­gen oder einem Sport­mund­schutz, behan­delt wer­den. In der Schnarch­the­ra­pie hal­ten die indi­vi­du­ell jus­tier­ba­ren zwei­tei­li­gen, nach Gebiss­ab­drü­cken her­ge­stell­ten Zahn­schie­nen Unter­kie­fer, Zun­ge und Gau­men­se­gel wäh­rend des Schla­fes vor­ne. So bleibt der Rachen­raum weit geöff­net, die schlaf­fen Rachen­mus­keln wer­den sta­bi­li­siert und die Lun­ge wird wie­der mit genü­gend Luft ver­sorgt, um das Blut aus­rei­chend mit Sauer­stoff zu sättigen.

Über spe­zi­el­le Ver­bin­dungs­ele­men­te zwi­schen Ober- und Unter­kie­fer­schie­ne las­sen sich die­se Unter­kie­fer-Pro­tru­si­ons­schie­nen so ein­stel­len, dass die Weck­ge­räu­sche aus­blei­ben – damit Sie und Ihr Part­ner nachts ruhi­ger und erhol­sa­mer schla­fen kön­nen. Die Schie­ne ist ein­fach zu bedie­nen, kom­for­ta­bel und ange­nehm zu tra­gen und sorgt sofort für eine gesun­de und ent­spann­te Atmung.

Ger­ne bera­te ich Sie aus­führ­lich in einem per­sön­li­chen Gespräch!