Her­aus­nehm­ba­re Zahnspange

Die heimliche Begleiterin

Eine belieb­te Behand­lungs­me­tho­de im Milch- und Wech­sel­ge­biss ist die soge­nann­te „her­aus­nehm­ba­re Zahn­span­ge“. Je nach Bedarf kann die her­aus­nehm­ba­re Zahn­span­ge für jeden Kie­fer ein­zeln oder auch zusam­men­hän­gend für Ober- und Unter­kie­fer indi­vi­du­ell her­ge­stellt wer­den. Bei der Not­wen­dig­keit einer Lage­kor­rek­tur von Ober- und Unter­kie­fer sind funk­ti­ons­kie­fer­or­tho­pä­di­sche Gerä­te sehr effek­tiv. Durch die gro­ße farb­li­che Aus­wahl kann Ihr Kind sei­ne Klam­mer indi­vi­du­ell „desi­gnen“. Die „her­aus­nehm­ba­ren Zahn­span­gen“ sind kei­ne Nacht­klam­mer und müs­sen dem­entspre­chend auch tags­über ein paar Stun­den getra­gen werden.